19.10.2017 Von: Betti Bechteler

Die ersten Ergebnisse von Rundenwettkämpfen auf Bezirksebene


Beim Start der Rundenwettkämpfe auf Bezirksebene begannen die Luftgewehr-Auflageschützen in der Bezirksoberliga II erfolgreich, so wie sie zu Saisonende aufgehört haben. Die Eggenthaler bezwangen in den beiden ersten Runden Blöcktach und Illerberg-Thal. Ebenhofen I besiegte Schwabegg und Blöcktach. Die besten Schützen waren in Runde I Georg Krumm mit 318,7 und Max Leichtle mit 317,9 (beide von NAWE Eggenthal I), gefolgt von Gottlieb Maurus mit 317,0 Ringen. In Runde II waren die genannten Schützen ebenfalls die Erfolgreichsten mit 318,1/317,2 und 317,1.

 

Die Ergebnisse Runde I:

Ebenhofen I: Schwabegg 2:0 Punkte, 943,0:931,8 Ringe; Eggenthal I:Blöcktach 2:0,953,0:923,4

Runde II: Illerberg-Thal:Eggenthal I 0:2, 939,6:952,0; Blöcktach I:Ebenhofen I 0:2, 931,1:935,0

 

Mit dem Luftgewehr konnte Ebersbach I ebenfalls einen Erfolg in der Bezirksliga II verbuchen. Mit 1524 Ringen gewannen sie souverän gegen Eldern,Günztal (1480 Ringe). Alexandra Martin mit 384, Lukas Rauch/382, Elena und Dominik Schropp mit je 379 Ringen sorgten für den Sieg.

 

Die Luftpistolenschützen von Alpenrose Marktoberdorf in der Bezirksliga II hatten zwar ein Remis mit 2:2 gegen Pfronten, aber letztendlich gingen die Punkte 2:1 an Pfronten, denn sie hatten das bessere Ringergebnis (Pfronten 1427:1401 Alpenrose MOD). Reinhard Achtner mit 361 Ringen musste den Sieg Rainer Besel mit 366 Ringen überlassen. Ulrich Wachter und Simone Heinisch mit je 352 Ringen punkteten für die Alpenrose.



2019 © Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf