14.09.2018 Von: Betti Bechteler

Arina Lehmann regiert im Sportschützengau KF-MOD/Christian Steinacher wird Gau-Jugendkönig

Königszug und Gau-Königsehrung in Rettenbach mit sehr vielen Besuchern


Beinahe wäre die Gau-Königsehrung und die Proklamation der neuen Gau-Könige 2018 buchstäblich ins Wasser gefallen. Doch durch die Initiative von der ZSSG Rettenbach, voran durch 1. Schützenmeister und zugleich Bürgermeister von Rettenbach, Reiner Friedl, wurde diese Feierlichkeit ermöglicht. Es sollte als Zeichen des Dankes für das Gauschießen im vorigen Jahr sein. Als Gastgeber erklärte sich die Musikkapelle Rettenbach bereit. Bereits im März beschloss daraufhin die Gau-Vorstandschaft, dieses Angebot anzunehmen und auch die neuen Gau-Könige und deren Stellvertreter mit einem Geldbetrag deren Erfolge zu honorieren.

 

Ein prächtiger Königszug mit einer Beteiligung von über 100 Schützenkönigen und Schützenköniginnen aus 54 Vereinen und den Musikkapellen Bertoldshofen und Rettenbach zog durch Rettenbach am Auerberg. Unter den Ehrengästen befanden sich auch die Stellvertretende Landrätin und Mitglied des Landtags, Angelika Schorer, sowie die Bezirkstags-Vizepräsidentin Ursula Lax. Im voll besetzten Festzelt wurde das Geheimnis vom Ersten Gauschützenmeister Richard Sirch gelüftet, übrigens für ihn der schönste Job im Schützenjahr. Arina Lehmann von den Andreas Hofer Olympiaschützen hatte den besten Königsschuss, einen 16,4 Teiler und Hermann Negele von Edelweiß Bidingen wurde Gau-Vizekönig mit einem 22,2 Teiler, knapp gefolgt von Mathias Noll von der SG Pforzen mit einem 28,0 Teiler.

 

Den besten Schuss auf die Königsscheibe der Jugend hatte Christian Steinacher von der SG Rieder mit einem 106,3 Teiler. Gau-Vize-Jugendkönigin wurde Rebecca Klughammer von Diana Friesenried mit einem 141,3 Teiler, knapp gefolgt von Michael Maier von Edelweiß Frankenried (142,0), Simon Rössner, St. Wendel Germaringen (143,0) und Evamarie Haf von der SG Stötten mit einem 148,4 Teiler.

 

Mit einer Beteiligung von 1167, davon 117 Luftpistolenschützen, in den Vereinsheimen endete der kostenlose Schuss um die Gau-Königswürde. Anton Waldmann, ein Geschäftsmann aus Rettenbach, erklärte sich spontan bereit, die Ehrengabe für die Schützenkönige zu spendieren. Sollte sich in nächster Zeit für 2019 kein Veranstalter mehr finden, wird die nächste Gau-Königsehrung erst 2020 in Leuterschach sein. Die Magnusschützen erklärten sich bereit, 2020 das Gauschießen durchzuführen.


Schuss auf den Gau-König bis Platz 10

 

1. Arina Lehmann, Andreas Hofer Olympiaschützen Kaufbeuren, 16,4; 2. Hermann Negele, Edelweiß Bidingen, 22,2; 3. Mathias Noll, SG Pforzen, 28,0; 4. Josef Müller, Bidingen, 35,6; 5. Rosemarie Bonk, Andreas Hofer Olymp. KF, 41,6; 6. Hans-Joachim Wöhrl, Adlerschützen Apfeltrang, 42,1; 7. Horst Heiligensetzer, Waldlust Linden-Thalhofen, 42,5; 8. Michael Sprenzl, ZSG Biessenhofen, 44,8; 9. Martin Brunold, Schwarzenburg Blöcktach, 46,0; 10. Ludwig Martin, Magnusschützen Leuterschach, 46,5

Unsere neuen Gau-Könige präsentieren sich - die Jugend hat die Zukunft



2018 © Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf