17.07.2017 Von: Betti Bechteler

Erfolgreicher Abschluss bei den Bayerischen Meisterschaften

Amelie Anton und Fabian Brugger in Bestform


Zum Abschluss der Bayerischen Meisterschaften auf der Olympia-Schießanlage in München-Hochbrück gab es noch einmal viele hervorragende Ergebnisse im Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf, besonders bei der FSG Marktoberdorf. Hier stimmt zur Zeit alles - der Trainerstab und natürlich ein großes Nachwuchspotenzial mit dem Luftgewehr und auch mit dem Kleinkaliber bei verschiedenen Disziplinen. Hervorzuheben sind die beiden Erfolgreichsten, Amelie Anton in der Klasse Jugend und Juniorschütze Fabian Brugger. Beide Multitalente qualifizierten sich in fünf verschiedenen Disziplinen zur Teilnahme und behaupteten sich letztendlich auch fünfmal auf vorderen Plätzen.

 

Fabian Brugger erreichte mit dem Luftgewehr das zweitbeste Einzel Ergebnis in der Vorrunde mit 392 Ringen und die Bronze-Medaille mit der Mannschaft. Mit dem Kleinkaliber, 3 x 40 Schuss, wurde er Gewinner der Bronzemedaille und als Senkrechtstarter mit dem Zimmerstutzen, einem der ältesten Sportgeräte, wurde er in der Herrenklasse auf Anhieb Bayerischer Meister mit 282 Ringen.

 

Amelie Anton, neu in der Jugendklasse, holte sich die Silbermedaille mit dem Kleinkaliber in der Disziplin 3 x 20 Schuss (kniend-liegend-stehend) und mit dem Luftgewehr schoss sie 390 Ringe. Über die weiteren Ergebnisse wurde bereits berichtet.

Amelie Anton und Fabian Brugger freuen sich über ihre Erfolge bei der Bayerischen Meisterschaft


Dateien:
ErgebnBM17b.docx11.2 K

2017 © Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf