14.10.2018 Von: Betti Bechteler

Erfolgreicher Start in die Bezirksligen

Einen Start nach Maß bei den Rundenwettkämpfen auf Bezirksebene gab es in der Bezirksoberliga für den Aufsteiger Eintracht Ebersbach I sowie für Aufkirch II und der FSG Marktoberdorf I mit einem Sieg. Amelie Anton bewies wieder einmal ihre Klasse mit 394 Ringen, gefolgt von Thomas Brenner mit 392.   In der Bezirksliga punktete Aufsteiger NAWE Eggenthal ebenfalls. Mit der Luftpistole gewann bereits zum Auftakt sensationell die Mannschaft der ZSSG Rettenbach, die ebenfalls von der Gauoberliga in die Bezirksliga wieder aufgestiegen ist, und holte bereits wichtige Punkte.


Die Ergebnisse Luftgewehr

Bezirksoberliga Mitte:

Aufkirch II : Schwabegg I, 2:0 Mannschaftspunkte, 4:1 Einzelpunkte, 1897:1888 Ringe

Die Einzelpunkte für Aufkirch holte Regina Huber und Markus Rieger mit je 385 Ringen, Andreas Albrecht (383) und Tobias Karg mit 373 Ringen.

 

Bezirksoberliga Süd:

Altusried II : Ebersbach I, 0:2, 1:4 (EP), 1882:1894

Duellsieger von Ebersbach: Lukas Rauch und Dominik Luis Schropp mit je 382, Elena Schropp (381) und Verena Rauch 378 Ringe

Lengenwang I : FSG Marktoberdorf I, 0:2, 2:3 (EP) , 1896:1920

Beim Lokalderby siegte beim Duell die Mannschaft der FSG Marktoberdorf knapp mit 2:3. Die Paarungen: Michael Schrade,384 : Amelie Anton,394; Thomas Egger,375 : Thomas Brenner,392; Christoph Grotz,380 : Lukas Klein,381; Markus Egger,380 : Thomas Rotter,377; Rebecca Hebeisen,377 : Philip Kraus,376

 

Bezirksliga, Gruppe II:

Eggenthal I : Eldern I, 3:0, 3:1 EP, 1513:1518

Obwohl Eldern die höhere Ringzahl hatte, gewann Eggenthal aufgrund der Einzelpunkte den Mannschaftssieg und holte drei Punkte. Für den Sieg sorgte Lea Schindele mit 387, Maike Waldner (383) und Magnus Gerle mit 375 Ringen.

 

Luftpistole Bezirksliga

Gruppe II, Alpenrose Marktoberdorf I : Sonthofen I, 0:3, 1:3 EP, 1403:1416

Simone Heinisch mit 350 Ringen holte den Einzelpunkt für die Alpenrose, Ulrich Wachter musste mit 356 Ringen den Punkt an seine Gegnerin Irene Hasemann mit 358 Ringen abgeben.

Rettenbach I:Niedersonthofen I, 3:0, 3:1 EP, 1415:1381

Lediglich der beste der Rettenbacher Mannschaft, Matthias Lutz, musste seinen Punkt mit 362 an seinen Gegner Richard Wagner mit 365 Ringen abgeben. Dafür siegte der Rest der Mannschaft bei den Duellen: Thomas Völker mit 356, Siegfried Schneider (355) und Thomas Pfanzelt mit 342 Ringen.



2018 © Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf