09.07.2018 Von: Betti Bechteler

Goldregen bei der FSG Marktoberdorf bei der "Bayerischen"

Nach Amelie Anton folgt Stefan Müller im Doppelpack


Mit einem wahren Goldregen bei den Bayerischen Meisterschaften auf der Olympiaschießanlage in München-Hochbrück wurde bisher die Feuerschützengesellschaft Marktoberdorf für ihre großartige Jugendarbeit belohnt.

 

Auf Amelie Anton (bereits berichtet) folgte Stefan Müller mit einem zweifachen Triumph nach. Er wurde Bayerischer Meister sowohl mit dem Luftgewehr mit 392 Ringen als auch im Kleinkaliberwettkampf 3-Stellung mit 571 Ringen bei den Junioren II.

 

Amelie Anton sammelte noch eine Medaille mit dem KK in der Disziplin Liegendkampf. Mit 585 Ringen wurde sie Vizemeisterin mit nur zwei Ringen Abstand zur Siegerin Lena Betz aus Franken.

 

Weitere Ergebnisse sind im Anhang zu finden

Der zweifache Bayer. Meister Stefan Müller/Foto aufgenommen von Thomas Brenner


Dateien:
Ergebn_BM18b.docx11.0 K

2018 © Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf